Hallo Unbekannter !
 

"Doa legst di nieder!"

Juli 22nd 2007 by Ronnie in Fragwürdiges, Musikalisches, Beobachtungen

Ingolstadt der 21.07.2007 - 3 Mitteldeutsche in den Fängen der bayerischen Gemütlichkeit. Ein Blick auf die, auf den Tischen ausgelegten Flyer, offenbarten grausames:

BeTonDuo

Bayrische Musik mit Hackbrett, Gitarre, Flöte und Gesang.

Ein wunderbarer Abend zum Lachen, Zuhören und Mitsingen.

Der Eintritt ist frei !!!

Ein Blick auf den Kalender macht das Grauen perfekt. Es ist der 21.07.2007. Nicht der 20ste und auch nicht der 22ste - nein, es ist der 21ste Juli. Das Essen ist bereits bestellt und draußen schüttet es wie aus Kannen. Jede Flucht ist zwecklos!

Just in diesem Moment betreten die zwei Künstler die Bühne den direkten Platz neben uns und stellen ihr Sammelsurium an Musikinstrumenten auf. Mit dabei auch das Hackbrett, welches ich bis kurz davor noch für eine Schneidunterlage für grobmotorige Fleischer gehalten habe. Nach einer kurzen “Soundcheck-Phase”, bei der der männliche Teil des BeTonDuos mal eben ein Weizen bestellte, wurde sich schon mal warmgejodelt.

 Ein letztes mal töhnt die Posaune
im Würgegriff der guten Laune.
Sie spielen wacker immer weiter
spucken sie auch Blut und Eiter.
Aus der Trompete quillt Gekröse
das geht fast unter im Getöse.
Und an der Tuba stirbt der Huba.

Nach zwei Stunden und den missglückten Versuch, den Abend mit jede Menge Bier erträglich zu machen, verließen wir jodelnd das Lokal die Wirtschaft.

Und warum solllen nur wir leiden:

Beton

Wow, schon 6 Kommentare zu “"Doa legst di nieder!"”

  1. Gravatar of Seitenfan Seitenfan sprach am