Hallo Unbekannter !
 

Einreiten - das erste mal.

Oktober 22nd 2008 by Ronnie in Unterwegs, Erfreuliches

Die Überschrift… :-) Los Google komm!

Ich kann Euch sagen, liebe Freunde, dass ich morgen einen erbärmlichen Muskelkater haben werde und Regionen meines Körpers kennen lerne, von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt.

Nachdem ich nun etwas o-beinig zum Rechner gehumpelt bin, möchte ich Euch nun auch berichten wie es so gelaufen ist. Wer jetzt nicht weiß worum es geht, der darf gerne hier nachlesen.

Es war einfach nur genial! Nachdem wir äußerst nett empfangen wurden und uns ein wenig umgesehen hatten ging es auch schon los. Fast.

Zuerst durften wir die beiden Pferde für das kommende Vergnügen vorbereiten. Natürlich nicht alleine. Okay, striegeln und bürsten klappt alleine schon ganz gut. Das Geschirr anlegen hätte ich nicht hinbekommen ohne das Pferd zu verknoten. Und übrigens: so ein Pferd ist aus nächster Nähe dann doch recht groß und respekteinflößend.

Nun noch die Pferde zur Koppel führen und hoffen, dass man mit den, in den letzten Jahren angefressenen Kilos auf den Rücken des Tieres gelangt.

Merke: Das nächste mal eine etwas weitere Hose anziehen und keine Jeans, welche gerade aus der Wäsche kommt und per se schon zwei Nummern zu klein geworden ist. Dann klappt’s auch mit dem Pferd.

DaserstemalReiten

Links unter Christina ist übrigens Gaya. Ich zitiere mal den Vereinsflyer:

"Gaya hat sogar Feli den Rang des brävesten (immer noch Zitat) Schulpferdes abgelaufen. Ihr macht so leicht keiner was vor. Gerne lässt sie sich beim Putzen von den Reitschülern verwöhnen. Beim Reiten absolviert sie alle Aufgaben mit der größten Ruhe und Gelassenheit. Manche sagen auch, sie ist ein bisschen faul…"

Ich habe es dann schließlich auf die Daisy geschafft:

"Daisy heißt eigentlich Danish Princess und manchmal benimmt sie sich auch so. Sie verlangt Konzentration und Konsequenz. Dafür lässt sie sich sehr schön reiten und ist in Dressur und Springen bestens ausgebildet. Außerdem schmust sie gerne."

Klingt doch gar nicht mal verkehrt. Besser wie:

"Hektor ist das größte und gemeinste der Schulpferde. Hektor heißt eigentlich Henker King und manchmal benimmt er sich auch so. Er verlangt nach Mut und Schmerzfreiheit. Dafür lässt er sich auch manchmal reiten und wurde nicht mal dafür ausgebildet. Außerdem frisst er neue Reitschüler."

So ging es mit diesen beiden tollen Tieren vorerst an der Longe rund und wir konnten ein Gefühl dafür kriegen, wie man sich am besten auf einem Pferd bewegt. Meine letzten Pferde-Erfahrungen liegen schon fast ewig zurück und man unterschätzt gewaltig, was einem da abverlangt wird. Selbst Christina als Sportlerin hatte ihre liebe Not.

Ich kann es jeden nur empfehlen es wenigstens mal auszuprobieren. Es lohnt sich!

Wow, schon 7 Kommentare zu “Einreiten - das erste mal.”

  1. Gravatar of Der MfG Der MfG sprach am