Hallo Unbekannter !
 

Im Osten viel Neues

Juni 10th 2008 by Ronnie in Bildliches, Persönliches

Eigentlich wollte ich gestern mal ein paar Impressionen von unserem Merseburg-Wochenende hier bringen. Doch ich durfte mich ja gestern mit anderen Dingen rumschlagen. Aber dazu später mal mehr.

Als Wirtschaftsflüchtling kehrt man dennoch gerne in die alte gute Heimatstadt zurück. Das geht wohl jeden so. Vor allem jeden, der dort auch noch Familie und Freunde hat.

Und wenn man wieder dort ist, kommt dieses warme Gefühl wieder in einem hoch. Nein, ich musste mich nicht übergeben ;-) - ich meine eher: "Heimat ist da, wo das Herz ist." Trotzdem bin ich auch gerne hier, wo ich jetzt wohne. Wir haben hier unser kleines Reich geschaffen und es ist ja nicht aus der Welt. Was sind schon 340 km, oder?

Wenn ich in Merseburg bin, dann gehe ich dort mit offen Augen durch die Welt. Und das mehr, viel mehr, als ich noch dort wohnte. Obwohl es manchmal etwas grau ist, fetzt die Stadt dennoch.

Am Wochenende bin ich dann 1 Stunde alleine durch mein Kaff gestampft und habe ein paar Bilder mit in den goldenen Westen gebracht.

Merseburg_Schloss2

Merseburg_SchlossMerseburg2

DombrunnenDomeingang

Ein ziemlich interessantes Haus von 1928 habe ich entdeckt, was ich noch bis Sonnabend gar nicht kannte. Und das schon seit 29 Jahren nicht. Es versteckte sich hinter einen anderem Gebäude, welches der Abrissbirne zum Opfer wurde.

Altes_Haus_Merseburg

Hinter dem Loch in der Tür ging es ca. 10 Meter mit einer "Treppe" in die Tiefe. Hätte ich eine Taschenlampe und ein 27er Maulschlüssel (die Tür war zugeschraubt) dann…

Dann eben beim nächsten mal, wenn es wieder heißt: "Im Osten viel Neues."

Immerhin schon 1 Kommentar zu “Im Osten viel Neues”

  1. Gravatar of crosa crosa sprach am