Hallo Unbekannter !
 

Grundierung und fliegende iPhones

April 22nd 2008 by Ronnie in Nur so, Unerfreuliches

Tolle Überschrift, ne?

Als wenn nicht schon für genügend Abwechslung und Belustigung gesorgt ist, habe ich heute den neuen Küchenboden mit meinem iPhone geadelt. Verdammte Scheiße! Toll Sache.

Man sollte schleunigst gepolsterte Fliesen erfinden. Oder Fliesen, die sich bei herannähernden Mobiltelefonen in Schaum verwandeln.

iPhone1 iPhone2

Und kommt mir ja nicht mit dem Spruch: "Es ist doch nur ein Gebrauchsgegenstand!". Mein Kopf ist auch ein Gebrauchsgegenstand und ich mag daran keine Dellen oder Kratzer.

Da sag einer noch, Männer sind nicht leidensfähig. Das ist das pure Leiden - mehr geht nicht. Aber warum soll es mir besser gehen, wie den anderen. Und dann können Männer auch wahre Gefühle zeigen.

Was gibt es sonst noch so neues an der Front? Ja, das verfluchte Arbeitszimmer ist endlich grundiert, der Boden wird geschliffen und lackiert und die Fenster werden noch eingeputzt. Da geht es ja doch ein wenig voran.

Morgen streiche ich den Flur (hoffentlich hält da die Farbe) und dann ist (wenn die Fenster drin sind) als nächstes das Wohnzimmer dran. Am 27.04. ist der Parkettboden im Schlafzimmer fertig und wieder begehbar. Leider ist dort auch Leimfarbe an der Wand und so geht das Spiel von vorn los.

Momentan ist mehr Farbe in meinen Atemwegen, wie in der Wohnung. Es ist schon erstaunlich, wie viel Farbe (in Form von Staub) so eine menschliche Nase aufnehmen kann.

Also falls jemand Alpina-Weiß benötigt, möge er/sie mir nur eine Packung Taschentücher zu schicken.

Alles wird gut. Tschaka!

Wow, schon 15 Kommentare zu “Grundierung und fliegende iPhones”

  1. Gravatar of Dana Dana sprach am